Wir sind nicht allein!

Zum Glück gibt es in unserer Nachbarschaft noch weitere Gruppen, die sich für den Erhalt unserer Natur und für mehr Artenvielfalt einsetzen. Mit ihnen stehen wir in regem Austausch.

Naturtreff Grötzingen

Von seinen Anfängen im Jahr 2016 hat sich der Naturtreff Grötzingen zu einer großen, aktiven Gruppe entwickelt, die viele Themen anpackt. Die Aktiven engagieren sich im Amphibienschutz und in der Pflege von Streuobstwiesen. Sie überwachen invasive Arten, pflegen Magerrasenflächen und stellen Programme für Kinder zusammen. Natürlich zählen auch der Klimaschutz und die insektenfreundliche Umgestaltung von Gartenflächen zum breiten Themenfächer der Gruppe.

Es ist sicher lohnenswert, die interessanten Veranstaltungen vom Naturtreff Grötzingen zu besuchen.

Marxzell & Natur

Marxzell & Natur ist eine private Projektgruppe von Marxzeller Naturschützer:innen, deren Schwerpunkt im Erhalten und Fördern von Naturschutz und Artenvielfalt in unserem unmittelbaren Umfeld liegt.


2019 haben wir uns das erste Mal zusammengefunden. Das Projekt Wildblumenwiesen wurde ins Leben gerufen und als erster Schritt zur Förderung der Artenvielfalt angegangen.

Weitere Projekte und Ziele sind am Entstehen. Kontakt

 

Natur in Keltern e.V. (NIK)

Natur in Keltern e.V. (NiK) will mit einfachen und ehrenamtlichen Mitteln versuchen, Bestehendes zu erhalten und eventuell sogar auszubauen.  Verlorengegangenes wiederzubeschaffen, wird nicht immer gelingen. Genau deshalb ist es das Bestreben von NiK, dafür Sorge zu tragen, dass die vorhandene Landschaft, die Wasserläufe und die Luft so gut wie möglich geschützt wird.  Dazu existieren vielfältige Vorschriften in Form von Satzungen, Gesetzen und Verordnungen. Deren Einhaltung ist nicht immer selbstverständlich, aber notwendig, wenn der Schutzzweck erreicht werden soll. Daher ist es ein besonderes Anliegen von uns diese Einhaltung zu erreichen. Das bedeutet hier und da, neben der Beobachtung auch schon einmal die Einforderung von Verhalten durch uns, die Bürger. Dies sollte zwar selbstverständlich sein, ist es leider aber nicht immer. website