Aktuell

Das Kräutergartenfrühstück 2019

Unser diesjähriges Kräutergartenfrühstück  am 7. Juli war sehr gut besucht. Viele fröhliche und wissbegierige Gäste fanden den Weg in den Kräutergarten, unterhielten sich bei Kaffee, Tee und Kräutersnacks und nahmen an Führungen durch den Garten teil. Manche setzten auch einen Kräuteressig an und nahmen so Geruch und Geschmack mit nach Hause. Auch unsere "Kräutergartenzöglinge" fanden Interessenten und bekamen so ein neues Zuhause. So breiten sich unsere insektenfreundlichen Pflanzen in andere Gärten aus - nicht nur zum Wohle der Menschen, sondern auch der Bienen und Schmetterlinge. Besonders gefreut hat uns, dass diesmal auch viele jüngere Menschen und Familien beim Kräutergartenfrühstück dabei waren. Wir danken allen, die gekommen sind, für ihren Besuch, ihr Mitdenken und ihre Anregungen und freuen uns schon auf das Kräutergaretenfrühstück im nächsten Jahr.

 

Sommer im Kräutergarten

Nachdem der Mai mit ausreichend Nass für ein gutes Wachstum unserer Pflanzen gesorgt hat, hoffen wir, dass der Sommer nicht allzu trocken wird. Zwar können die meisten Heil- und Küchenkräuter Hitze gut vertragen, aber für unsere Setzlinge und Saaten kann es bei anhaltender Trockenheit und Hitze kritisch werden. Dann müssen wir mit Gießkanne oder Schlauch helfen.

Passend zum Sommerbeginn haben wir unsere noch sehr kleinen Sonnenblumen in den Garten gesetzt. Es ist immer wieder ein kleines Wunder zu erleben, wie aus solch kleinen Sämlingen riesige Pflanzen werden können.

Was blüht zurzeit im Kräutergarten?

Buchsbaum und Buchsbaumzünsler

Leider hat der Buchsbaumzünsler nun doch unsere Buchsbaumhecke, die seit Anfang an im Kräutergarten war, derart befallen, dass wr uns schweren Herzens entschlossen, uns von ihr zu trennen. Herr Schöpfle und sein Team von der Gemeindegärtnerei Waldbronn haben den Buchsbaum inzwischen komplett entfernt. An seine Stelle haben wir eine niedrige Hecke aus Gamander gepflanzt. Sie soll noch mit kleinen, insektenfreundlichen Rosen ergänzt werden.

 

Kreisumweltschutzpreis 2018

Wir freuen uns sehr über den ersten Platz beim Wettbewerb um den Kreisumweltschutzpreis 2018 und bewerten das als eine Anerkennung unseres Engagements für mehr Natur in Waldbronn. Den Preis bekamen wir im Rahmen einer Ausschusssitzung des Kreistags kurz vor Wehnachten von Landrat Christoph Schnaudigel überreicht. Er ist mit 2000 € dotiert. Das Geld werden wir sicher für den Garten verwenden können. Wir machen uns schon verschärft Gedanken darüber; Vorschläge werden aber noch angenommen. Gerne nutzen wir die Gelegenheit, uns bei allen zu bedanken, die sich für den Kräutergarten einsetzen, ihn besuchen, unsere Veranstaltungen frequentieren und uns mit ihrem Zuspruch motivieren.  In unseren Dank schließen wir natürlich auch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Waldbronner Gemeindegärtnerei mit ihrem Leiter, Samuel Schöpfle, ein, die in den vergangenen Jahren die Wege gemulcht, das Schnittgut abtransportiert und uns auch sonst mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben.